NARATRIPTAN Migräne STADA 2,5 mg Filmtabletten 2 St Filmtabletten 3

Abbildung ähnlich
Anbieter:
STADA Consumer Health Deutschland GmbH
Einheit:
2 St Filmtabletten
PZN:
09391930
Max. Abgabe:
5
AVP:
7,61€¹
Ihr Preis:
3,13€*
Sie sparen:
4,48 € (59%)
Sie sparen - 59
Verfügbarkeit:
 Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
loading...

Einkaufsliste auswählen

Sie müssen Für den Merkzettel bitte einloggen um den ausgewählten Artikel in eine Einkaufsliste aufzunehmen.

Neben Spannungskopfschmerzen ist Migräne eine der häufigsten Formen von Kopfschmerzen. Circa 12 bis 14 % der Frauen und 6 bis 8 % der Männer leiden hin und wieder an Migräne-Attacken. Am häufigsten sind Personen zwischen dem 35. und dem 45. Lebensjahr betroffen.

 

Naratriptan Migräne STADA® 2,5 mg Filmtabletten bei Migräne

Das rezeptfreie Schmerzmittel Naratriptan Migräne STADA® enthält als Wirkstoff Naratriptan in Form von Naratriptanhydrochlorid. Triptane sind auch unter der Bezeichnung „5-HT1-Rezeptoragonisten“ bekannt und dienen der Behandlung von Migräne. Die Einnahme wird für Personen von 18 bis 65 Jahren empfohlen.

 

Wie wirken die Naratriptan Migräne STADA® 2,5 mg Filmtabletten?

Eine vorübergehende Erweiterung der Blutgefäße im Kopf kann zu Migräne führen. Man geht davon aus, dass Naratriptan dieser Erweiterung der Blutgefäße entgegenwirkt. Neben den Kopfschmerzen lassen auch das allgemeine Krankheitsgefühl, Übelkeit und Erbrechen sowie Licht- und Lärmempfindlichkeit nach.

 

Welche Inhaltsstoffe sind in Naratriptan Migräne STADA® 2,5 mg Filmtablette enthalten?

Neben dem Wirkstoff Naratriptan setzen sich die Schmerztabletten wie folgend zusammen:

  • mikrokristalline Cellulose
  • Hyprolose
  • Lactose-Monohydrat
  • Magnesiumstearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]
  • Maltodextrin
  • vorverkleisterte Stärke (Mais)
  • hochdisperses Siliciumdioxid

 

Für den Filmüberzug wurde Opadry II grün verwendet, bestehend aus: Macrogol 3350, Poly(vinylalkohol), entölte Phospholipide aus Sojabohnen, Talkum, Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132), Titandioxid (E 171) und Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172)

Wann darf das Mittel nicht angewendet werden?

Sie dürfen Naratriptan Migräne STADA® 2,5 mg Filmtablette nicht einnehmen, wenn Sie:

 

  • allergisch gegen einen der Bestandteile sowie Soja oder Erdnuss sind
  • Probleme mit dem Herz haben, etwa Angina pectoris
  • bereits einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder eine vorübergehende ischämische Attacke hatten
  • unter Durchblutungsstörungen in Ihren Beinen leiden (periphere Gefäßerkrankung)
  • zu hohen Blutdruck haben
  • unter schwerer Nieren- oder Lebererkrankung leiden
  • andere gegen Migräne wirksamen Mittel einnehmen

 

Das Schmerzmittel darf unter einigen Umständen nur unter Absprache mit dem Arzt eingenommen werden. Außerdem sind diverse Wechselwirkungen mit anderen Mitteln bekannt. 
 

Wie werden die Naratriptan Migräne STADA® 2,5 mg Filmtabletten angewendet?

Die Schmerztabletten sind nicht vorbeugend zu verabreichen. Nehmen Sie eine Filmtablette unzerkaut und mit reichlich Flüssigkeit ein, wenn bereits Anzeichen der Migräne vorhanden sind. Sollte sich die Migräneattacke nicht bessern, nehmen Sie bitte keine weitere Dosis ein. Wenn die Beschwerden wiederkehren, darf eine weitere Gabe frühestens nach 4 Stunden erfolgen. Eine dritte Gabe innerhalb von 24 Stunden ist jedoch nicht vorgesehen.

Beachten Sie weitere Angaben zur Dosierung in der Packungsbeilage, insbesondere wenn Sie eine Nieren- oder Lebererkrankung haben.


Welche Nebenwirkungen sind unter der Gabe von Naratriptan Migräne STADA® 2,5 mg Filmtabletten bekannt?

Zu den häufigen Nebenwirkungen zählen:

 

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Müdigkeit, Benommenheit oder allgemeines Unwohlsein
  • Schwindel
  • Gefühl von Kribbeln
  • Hitzewallungen

 

Gelegentlich können folgende Nebenwirkungen auftreten:

 

  • Schwere-, Druck- oder Engegefühl sowie Brustschmerzen oder Schmerzen im Hals oder anderen Körperteilen (Beachten Sie dazu weitere Informationen in der Packungsbeilage)
  • Sehstörungen
  • beschleunigter oder verlangsamter Herzschlag bzw. Rhythmusänderungen
  • leichter Blutdruckanstieg

 

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen wurden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

 

Wortlaut

Häufigkeit

häufig

1 bis 10 Behandelte von 100

gelegentlich

1 bis 10 Behandelte von 1 000


Weitere Nebenwirkungen sind der Packungsbeilage zu entnehmen.

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wir stehen mit unserer Beratungshotline für Ihre persönlichen Fragen zur Verfügung.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Der Apotheker empfiehlt

Der Apotheker empfiehlt

Anbieter:
HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG
Einheit:
2 St Filmtabletten
PZN:
09542263
UVP:
8,284
Ihr Preis:
2,74€*
Sie sparen:
5,54 € (67%)
Sie sparen - 67
Verfügbarkeit:
 Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
loading...

Anbieter:
HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG
Einheit:
2 St Filmtabletten
PZN:
10750044
UVP:
7,984
Ihr Preis:
3,20€*
Sie sparen:
4,78 € (60%)
Sie sparen - 60
Verfügbarkeit:
 Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
loading...

Bei Migräneanfällen
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Einheit:
2 St Filmtabletten
PZN:
09312936
AVP:
6,58€¹
Ihr Preis:
3,28€*
Sie sparen:
3,30 € (50%)
Sie sparen - 50
Verfügbarkeit:
 Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
loading...

Bei Kopfschmerzen und Migräne

Anbieter:
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
Einheit:
2 St Filmtabletten
PZN:
02195485
AVP:
10,65€¹
Ihr Preis:
6,58€*
Sie sparen:
4,07 € (38%)
Sie sparen - 38
Verfügbarkeit:
 Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
loading...