OMEPRAZOL AL 20 mg b.Sodbr.magensaftres.Tabletten 7 St Tabletten, magensaftresistent 3

Abbildung ähnlich
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Einheit:
7 St Tabletten, magensaftresistent
PZN:
07569140
Max. Abgabe:
5
AVP:
4,95€¹
Ihr Preis:
3,12€*
Sie sparen:
1,83 € (37%)
Sie sparen - 37
Verfügbarkeit:
 Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
loading...

Einkaufsliste auswählen

Sie müssen sich anmelden um den ausgewählten Artikel in eine Einkaufsliste aufzunehmen.

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte

Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Packungsgröße:
14 St
Tabletten, magensaftresistent
Verfügbarkeit:
 Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
AVP:
7,89€¹
Ihr Preis:
3,62€*
Sie sparen:
4,27 € (54%)
iStock-1134613126.jpg

OMEPRAZOL AL 20 mg


Bei Sodbrennen und Säurerückfluss

Mit dem Wirkstoff Omeprazol
Zur kurzzeitigen Behandlung von Refluxsymptomen bei Erwachsenen
z.B. bei Sodbrennen, saurem Aufstoßen, Husten und Atem- oder Schluckbeschwerden


Was tun bei saurem Aufstoßen?


Das Symptom Sodbrennen beschreibt ein brennendes Gefühl hinter dem Brustbein. Normalerweise ist der Übergang zwischen Speiseröhre und Magen geschlossen. In manchen Situationen kann es jedoch vorkommen, dass sich der Verschluss am Mageneingang vorübergehend lockert.

Der aufsteigende Magensaft reizt dann die Schleimhaut der Speiseröhre, was sich als Sodbrennen bemerkbar macht. Die Beschwerden sind oft von saurem Aufstoßen, mitunter auch von Husten und Atem- oder Schluckbeschwerden begleitet.

Häufig lassen sich die Beschwerden bei Sodbrennen durch eine Änderung des Lebensstils reduzieren. Falls diese Maßnahmen nicht ausreichen, kommen Medikamente wie OMEPRAZOL AL 20 mg infrage. OMEPRAZOL AL 20 mg kann eine vollständige Befreiung von Sodbrennen innerhalb von 7 Tagen bewirken.

Unterdrückt die Bildung von Magensäure


Der Wirkstoff Omeprazol unter­drückt durch eine spezifische Re­aktion mit den Protonenpumpen der Belegzellen im Magen die Bil­dung von Magensäure und kann typische Beschwerden wie Sod­brennen lindern. Omeprazol gehört deshalb zur Gruppe der Protonen­pumpenhemmer.

Die Einnahme von Omeprazol einmal täglich kann eine schnelle Hemmung der Ma­gensäuresekretion am Tag und in der Nacht bewirken, wobei die ma­ximale Wirkung innerhalb von vier Behandlungstagen erreicht wird.


ANWENDUNGSEMPFEHLUNG:


Die empfohlene Dosis beträgt 1-mal täglich 1 magensaftresistente Tablette (entsprechend 20 mg Omeprazol) über 14 Tage. Die magensaftresistente Tablette sollte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (z.B. ein Glas Wasser) vor einer Mahlzeit auf nüchternen Magen eingenommen werden.

Die Einnahme sollte möglichst zum jeweils gleichen Tageszeitpunkt erfolgen. Es kann notwendig sein, OMEPRAZOL AL an 2 - 3 aufeinander folgenden Tagen einzunehmen, um eine Besserung der Symptome zu erreichen.


iStock-1017634266.jpg

Ursache Zwerchfellhernie

Bei manchen Menschen ist ein Zwerchfellbruch (Hiatushernie) die Ursache für Sodbrennen. In solchen Fällen rutscht der Magen durch die entstandene Lücke ein Stück nach oben in den Brustraum und das Zwerchfell kann den Verschluss am Übergang zwischen Speiseröhre und Magen nicht mehr unterstützen und es treten die unangenehmen Symptome auf.

iStock-534083583.jpg

Tipps fürs Schlafen

Eine erhöhte Lagerung des Oberkörpers kann dazu beitragen, nächtliches Sodbrennen zu reduzieren. Es kann auch hilfreich sein, auf der linken Körperseite zu liegen, da der Magenverschluss dann oben liegt. Manchen Betroffenen hilft es, auf spätes, üppiges Essen zu verzichten, um die Symptome zu lindern.

iStock-1088480880.jpg

Übergewicht abbauen

Übergewicht kann das Verdauungssystem belasten und auf Speiseröhre und Magen drücken. Dies kann den Ver­schluss zwischen Speiseröhre und Magen beeinträchti­gen. Neben Übergewicht können auch Rauchen und Alkohol Sodbrennen begünstigen. Deshalb sollte auf eine gesunde Lebensweise geachtet werden.



Häufige Fragen & Antworten


Welche Beschwerden können noch bei Sodbrennen auftreten?

Sodbrennen äußert sich meist als brennendes Gefühl, das vom Oberbauch oder aus der Region hinter dem Brustbein nach oben zum Hals strahlt. Neben Aufstoßen und Sodbrennen kann es zu Schluckbeschwerden, Brennen im Rachen, einem schlechten Geschmack im Mund und Magengeräuschen kommen. Auch ein starkes Völlegefühl, Übelkeit und Brechreiz sowie Reizhusten und Heiserkeit können im Zusammenhang mit Sodbrennen auftreten.

Wie lange sollte OMEPRAZOL AL 20 mg eingenommen werden?

Die Mehrheit der Patienten erlangt eine vollständige Befreiung von Sodbrennen innerhalb von 7 Tagen. Sobald vollständige Beschwerdefreiheit eingetreten ist, sollte die Behandlung eingestellt werden. Falls die Beschwerden nach 2 Wochen noch bestehen, sich verschlechtert haben oder wenn die Beschwerden rasch wieder auftreten, soll ein Arzt aufgesucht werden.

Können bestimmte Lebensmittel Sodbrennen verstärken?

Bei einigen Menschen können bestimmte Lebensmittel Sodbrennen auslösen oder verstärken, zum Beispiel Zitrusfrüchte, Kaffee, Schokolade, besonders fettige oder stark gewürzte Speisen oder kohlensäurehaltige Getränke. Oft braucht man etwas Geduld, um herauszufinden, welche Lebensmittel man nicht so gut verträgt.

Bildquellen: istockphoto.com/Halfpoint; istockphoto.com/bymuratdeniz; istockphoto.com/gpointstudio; istockphoto.com/South_agency

pds_aliud_logo.jpg
Wirkstoff
Omeprazol
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pflichtangaben
Omeprazol AL 20 mg bei Sodbrennen
Zur Anwendung bei Erwachsenen.

Wirkstoff: Omeprazol. Bei Erwachsenen zur kurzzeitigen Behandlung von Refluxbeschwerden (z.B. Sodbrennen, Säurerückfluss). Reflux ist der Rückfluss von Säure aus dem Magen in die Speiseröhre, die sich entzünden und Schmerzen verursachen kann. Dadurch kann es bei Ihnen zu Krankheitsanzeichen wie einem bis zum Rachen aufsteigenden brennenden Schmerz in der Brust (Sodbrennen) und einem sauren Geschmack im Mund (Säurerückfluss) kommen. Es kann notwendig sein, Omeprazol AL 20 mg 2 - 3 aufeinander folgende Tage einzunehmen, um eine Besserung der Beschwerden zu erreichen.
Enthält Lactose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

ALIUD PHARMA® GmbH, Postfach 1380, 89146 Laichingen
Stand: September 2020