SILYMARIN-CT Hartkapseln 30 St Hartkapseln 3

Abbildung ähnlich

Zur Unterstützung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen

Anbieter:
ratiopharm GmbH
Einheit:
30 St Hartkapseln
PZN:
04191310
UVP:
18,354
Ihr Preis:
10,17€*
Sie sparen:
8,18 € (45%)
Sie sparen - 45
Verfügbarkeit:
 ausverkauft
Sie müssen sich anmelden um die Verfügbarkeitsbenachrichtigung in Anspruch nehmen zu können.

Einkaufsliste auswählen

Sie müssen sich anmelden um den ausgewählten Artikel in eine Einkaufsliste aufzunehmen.

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte

Anbieter:
ratiopharm GmbH
Packungsgröße:
100 St
Hartkapseln
Verfügbarkeit:
 Sofort lieferbar, 1-2 Werktage
UVP:
46,904
Ihr Preis:
28,07€*
Sie sparen:
18,83 € (40%)
Silymarin- CT Hartkapseln

Wirkstoff: Mariendistelfrüchte-Trockenextrakt

Anwendungsgebiete:
Zur unterstützenden Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose u. toxischen Leberschäden.
Diese Arzneimitteltherapie ersetzt nicht d. Vermeidung der die Leber schädigenden Ursachen (z. B. Alkohol). Bei Gelbsucht (hell- bis dunkelgelbe Hautverfärbung, Gelbfärbung des Augenweiß) sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Hinweis: Dieses Arzneimittel ist nicht zur Behandlung von akuten Vergiftungen geeignet.
Wirkstoff
Silymarin
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pflichtangaben
"Silymarin-CT Hartkapseln, Silymarin forte-CT Hartkapseln"

Wirkstoff: Mariendistelfrüchte-Trockenextrakt. Zusammensetzung: Silymarin-CT Hartkapseln: Jede Hartkps. enth. 194,45- 218,75 mg Trockenextrakt aus entfetteten Mariendistelfrüchten (20-50:1), entspr. 117 mg Silymarin (berechnet als Silibinin, HPLC nach Ph.Eur.); Auszugsmittel: Ethanol 96 % (V/V). Silymarin forte-CT Hartkapseln: Jede Hartkps. enth. 277,80 - 312,50 mg Trockenextrakt aus entfetteten Mariendistelfrüchten (20-50:1), entspr. 167 mg Silymarin (berechnet als Silibinin, HPLC nach Ph.Eur.); Auszugsmittel: Ethanol 96 % (V/V). Sonst. Bestandt.: Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Gelatine, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-oxid (E 172).
Anwendungsgebiete: Zur unterstützenden Behandl. bei chronisch-entzündl. Lebererkrankungen, Leberzirrhose u. toxischen Leberschäden. AM ist nicht zur Behandl. von akuten Vergiftungen geeignet. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gg. den Wirkstoff u./od. and. Korbblütler od. sonst. Bestandt., Schwangerschaft.
Nebenwirkungen: Gastrointestinale Beschwerden wie leicht laxierende Wirkung, Überempfindlichkeitsreaktionen, z. B. Hautausschlag, Juckreiz od. Atemnot. Schwangerschaft/Stillzeit: Währ. Schwangerschaft kontraind. Wg. nicht ausr. Erfahrungen keine Anw. in Stillzeit. Wechselwirkungen: AM, an deren Metabolisierung v. a. das Isoenzym CYP3A4 und das P-Glykoprotein beteiligt sind wie z.B. Indinavir und Metronidazol (widersprüchl. Ergebnisse), Isoenzyme des Cytochrom P450 Enzymsystems. Metabolisierung von and. gleichz. eingenommenen AM kann verändert werden. Amiodaron. Dosierung: Erw. u. Heranwachsende ab 12 J.: 2 bis 3-mal tgl. 1 Hartkps. Silymarin-CT Hartkapseln od. 2-mal tgl. 1 Hartkps. Silymarin forte-CT Hartkapseln. Keine Anwendung bei Kdrn. unter 12 J. Status:

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
AbZ-Pharma GmbH, Graf-Arco-Str. 3, 89079 Ulm
Apothekenpflichtig. September 2016.